Speichen

Um das aerodynamische Potential eines jeden Laufradsatzes auszuschöpfen, empfehle ich die Verwendung der hochfesten und ermüdungsresistenten CX-Ray Messerspeiche oder ihrer etwas schwereren Schwester CX-Sprint. Grundsätzlich ist die gesamte Bandbreite an Speichen erhältlich, die Sapim im Angebot hat. Bei speziellen Konfigurationen kommen auch Speichen von DT Swiss zum Einsatz.

Bevorzugt verwende ich Speichennippel aus Aluminium. Sie sparen pro Laufradsatz nicht nur ein paar Gramm im mittleren zweistelligen Bereich, sondern sind zudem in vielen Eloxalfarben erhältlich. Jedoch sind für bestimmte Einsatzbedingungen Messingnippel die bessere Wahl. Insgesamt stehen jedoch Alunippel für hochwertigen Laufradbau.

Um das Festfressen von Aluminiumnippeln bei nicht geösten Felgenringen und das Ein- oder sogar Ausreißen der Nippelsitze in der Felge, auch wenn es nur selten vorkommt, zu vermeiden, arbeite ich bei sehr vielen Felgen, angepasst an den jeweiligen Typ, mit den verschiedenen Varianten an Nippelunterlegscheiben, die Sapim anbietet.

Hier ein noch paar Gedanken zum Binden und Verlöten von Speichen.