Nabensätze – Scheibenbremse: Bis 600 g

Aivee

MT 3

Satzgewicht: 505 g

Einbaubreite hinten: 135 mm

Kassettenkörper: Shimano/Sram 9/10fach

Farben: schwarz, gold, rot, blau

Lochzahlen: 32

Die Naben vom französisichen Hersteller überzeugen durch ihre doppelt gedichteten und spezialgeschmierten Lager, von denen fünf in der Hinterradnabe verbaut sind, sowie ihr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem sind die Naben auf Steckachsen umrüstbar.

MT 5

Satzgewicht: 515 g

Einbaubreite hinten: 135 mm

Kassettenkörper: Shimano/Sram 9/10fach

Farben: schwarz, gold, rot, blau

Lochzahlen: 32

Die Naben vom französisichen Hersteller überzeugen durch ihre doppelt gedichteten und spezialgeschmierten Lager sowie ihr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Hinterradnabe hat einen nadelgelagerten Freilauf. Zudem sind die Naben auf Steckachsen umrüstbar.

Paul

Disk FHub/RHub

Satzgewicht: 581 g

Einbaubreite hinten: 135 mm

Kassettenkörper: Shimano/Sram 9/10fach

Farben: schwarz, silber, silber poliert

Lochzahlen: 32, 36

Designed and built to resist.

Royce

Front Hub Disc/Rear Hub Disc Venus

Satzgewicht: 581 g

Einbaubreite hinten: 135 mm

Kassettenkörper: Shimano/Sram 9/10fach, Campagnolo 9/10/11fach

Farben: silber poliert

Lochzahlen: 32

Als absoluter Dauerläufer konstruierter Nabensatz aus England. Besondere Merkmale: die Venus Hinterradnabe hat einen Titanfreilaufkörper, bei dem sich die Ritzel nicht einfressen, obwohl er annähernd das Gewicht von Aluminium erreicht; die Hinterachsen ist der Haltbarkeit wegen aus Stahl, die Vorderachse aus Titan; Royce verwendet keine für Fahrradnaben üblichen Rillenkugellager, sondern größer dimensionierte aus dem Maschinenbau.