Über mich

Kurz nach den Sommerferien 1989 fing, aus strenger Laufradbauersicht, meine wahre Existenz an: Im Italienurlaub hatte ich ein Paar Campagnolo-Record-Naben günstig erstanden; um die herum baute ich meinen ersten Laufradsatz auf. Unterstützung hatte ich bei diesem Unterfangen durch die „Tour Velo-Werkstatt I“ des unvergessenen Fahrrad-Tuning-Pioniers und -technikautoren Hans-Christian Smolik sowie meinen Cousin, der immerhin schon den Vorsprung eines solchen Selbstaufbaus hatte. Die Motivation dazu war in mir aber schon ab Mai 1988 gereift, als ich mein erstes Rennrad mit einem perlmuttweißen Faggin-Aelle-Rahmen zusammengeschraubt hatte und innerhalb kürzester Zeit der muskelbetriebenen Fortbewegung auf zwei Rädern komplett verfallen war. Den dazugehörigen Laufradsatz ließ ich damals noch von einem Bekannten aufspeichen und zentrieren. Eine andere, eng verwandte Leidenschaft gesellte im Laufe der Saison ’89 hinzu, ich hatte an den ersten Radrennen teilgenommen.

Nach wie vor bin ich ein passionierter Optimierer von Fahrradtechnik und zugleich aktiver Radrennsportler. Zu meinen Palmarès als Laufradbauer, also Siege oder Podiumsplätze, die auf Laufrädern von mir erstritten wurden, gehören:

1 Deutsche Meistertitel im Einzelzeitfahren U17 männlich,

1 Deutscher Meistertitel im Einzelzeitfahren U17 weiblich,

1 Deutscher Meistertitel im Mannschaftszeitfahren U15 weiblich,

2 Deutsche Meistertitel im BMX Flatland,

1 Bronzemedaille im Straßenrennen U15 weiblich.

Zu guter Letzt fuhr Tobias Buck-Gramcko, dreifacher U19 Weltmeister auf der Bahn, als Mitglied der Bahnnationalmannschaft U19 im Weltmeisterschaftsjahr seine Trainingseinheiten auf der Straße und seine Straßenrennen auf Laufrädern von SPYR CYCLES.

Mein eigenes radsportliches Palmarès nimmt sich dagegen deutlich bescheidender aus. Erwähnenswert sind u. a. der Sieg und zwei zweite Plätze beim regionalen Kamikaze-Rundstreckenrennen schlechthin, dem legendären Obernkirchener Bergstadtrennen, oder der niedersächsische Landesmeistertitel im Einzelzeitfahren, den ich aktuell zum fünften Mal halte. Nach Studium, Promotion und einigen Jahren als Postdoc an der Uni habe ich mich mit SPYR CYCLES vor einigen Jahren dazu entschlossen, meiner wahren Leidenschaft mehr Raum zu geben. Meine jahrzehntelange Erfahrung im Bereich Laufradbau und deren rennmäßige Fortbewegung kann ich an meine Kunden weitergeben. Davon profitieren alle Laufradgattungen – vom 20 Zöller BMX bis hin zu Fatbike und 29+ MTB.

pdf083

Niedersächsischer Vizemeister Bergzeitfahren Junioren 1991, als die Bilder in der Tageszeitung noch schwarz-weiß, Laufräder 36 Speichen und die Reifen 20 mm breit waren:-). Der Liebhaber alter Radsporttechnik beachte den seinerzeit für einen sehr guten Preis just neu erworbenen Daccordi Griffe Rahmen, die richtig seltenen Mavic Pedalen mit Look Patent und die Ofmega Mistral Kurbel.

 

10257936_10203103191533514_210841424510716678_o

Niedersächsischer Landesmeister Einzelzeitfahren Elite 2014

Im Tiefflug bei der LVM im Zeitfahren 2018.